HOFT – SEIT 1890

EHRLICHES BÄCKERHANDWERK
EIN REICHER SCHATZ AN ÜBERLIEFERTEN REZEPTEN IST DAS GEHEIMNIS VON ANTON HOFT

Anton Hoft (der Vierte) erzählt nicht ohne Stolz: „Ich backe mit Sauerteig, verwende nur ein Minimum an Salz und verzichte vollständig auf Konservierungsstoffe– so, wie seit Generationen üblich.“ Der reiche Rezeptschatz seiner Familie geht bis auf das 19. Jahrhundert zurück. Damals, am 15. September 1890, meldete Herr Anton Hoft sein Bäckergewerbe in Passau an.

Fleiß und handwerkliche Sorgfalt brachten ihm bereits 1907 den Titel „Beste am Platze“ – beste Bäckerei in Passau ein (zu finden in der Altstadt, Innbrückgasse 1). Auch vier Generationen später bürgt der Name Hoft für Liebe und Sorgfalt bei der Zubereitung sowie sorgsamer Auswahl der Zutaten.
„Es ist ein Glücksgefühl, herzhaft in ein Stück frisches, köstlich duftendes Brot zu beißen“, schwärmt der leidenschaftliche Bäcker- und Konditormeister. Nicht umsonst lautet sein Credo: „Brot ist Genuss“. Der Begriff „Bio“ ist mittlerweile in aller Munde und soll das Vertrauen des Verbrauchers erhöhen. Für Anton Hoft ist das selbstverständlich– er produziert sein Brot mit hausgemachtem Natursauerteig und handwerklicher Sorgfalt – ehrlich eben.


Eine Kleinanzeige der Bäckerei Hoft in der örtlichen Tageszeitung
vom 15. September 1896.

Den traditionellen handwerklichen Werten seiner Vorfahren folgend, verzichtet er dabei ganz bewusst auf industriell hergestellte Fertigteiglinge oder Backmischungen. „Für ein gutes Brot dürfen ausschließlich hochwertige Produkte verwendet werden“, betont Hoft, der 2007 auf Grund seiner hohen Qualitätsmaßstäbe mit dem Staatsehrenpreis für das Bayerische Bäckerhandwerk ausgezeichnet wurde.

Um jedoch Sorgfalt in Vollendung im Bäckerhandwerk zu erlangen, bedarf es neben einer gewissen Hingabe auch des nötigen Feingefühls, denn: „Der Teig ist launisch. Backen, das ist Riechen, Fühlen und Wissen. Dafür braucht man Erfahrung und das notwendige Können“, so Anton Hoft. Jenes Können und Wissen gründet in erster Linie in seiner umfassenden, langjährigen Ausbildung. Damit es auch in Zukunft noch ehrliches Bäckerhandwerk in Passau gibt, reicht der Vater seinen Erfahrungsschatz, und damit auch die altbewährten Rezepte, an den Sohn, Anton Hoft (den Fünften), weiter. 2010 gab es im Übrigen einen weiteren Grund zu feiern: Mit dem Café am Residenzplatz kehrt Hoft zu seinen Anfängen zurück. Feinste Backwaren führen an einem der schönsten Plätze Passaus zum vollendeten Genuss und erinnern an den einstigen Titel von 1907 – ganz nach dem Motto: Tradition trifft Genuss.

 Kontakt | Impressum | Bäckerei Hoft | 94032 Passau | Fon: 0851 955 400 | Fax: 0851 955 40 22